Wer man in Christus ist

  "Wer man in Christus ist"

Oder:

   "Meine Identität in Christus"

  Oder auch:

 "Alles ist neu geworden"

 

Ist wirklich ales neu geworden bei der Bekehrung?

Alles Top?

 

Schaut hier mal rein, das hat mir wirklich sehr geholfen, zu verstehen,

WAS neu geworden ist und warum es manchmal gar nicht so im Leben von manchem danach auszusehen scheint:

   www.lebenimsieg.de

Etwas Kompakter die Antwort auf meine damalige Frage, hier:

 

 

vielen Dank für Ihre E-mail.

 

Gerne beantworte ich nun Ihre Fragen wofür ich mir etwas mehr Zeit
genommen habe und auch die ensprechenden Bibelstellen dazu rausgesucht
habe. Ich hoffe das ist ok für Sie.



Nun, das alte “Ich” ist ein Ausdruck den es in der Bibel so nicht gibt
und daraus entsteht leider viel Verwirrung. Ihr “Ich” ist Ihr Geist
und der ist bei der neuen Geburt vollkommen neu gemacht worden – aus
Gott geboren und nun sündlos oder Gerecht wie es die Bibel sagt.

Das Alte ist vergangen, der Alte sündige Zustand des nicht von neuem
geborenen Menschen, das Tot sein im Geist, keine Beziehung zu Gott zu
haben, dies ist vergangen. Also das Alte bezieht sich auf den
menschlichen nicht wiedergeborenen Geist.


Der Mensch ist ein geistliches Wesen ob errettet oder nicht.

Alles ist Neu geworden bedeutet, der menschliche Geist wurde komplett
neu gemacht, nicht mehr im sündigen Zustand sondern Gerecht
( Gerechtigkeit ist eine Stellung und hängt nicht vom Verhalten ab)
und in einer Beziehung mit Gott. Das ist eine geistliche Tatsache wie
es auch eine Tatsache ist das jemand ein Mann oder eine Frau ist egal
wie sie sich verhalten.

Wenn von dem “alten Ich” unter Christen die Rede ist, ist meistens die
Seele damit gemeint. Diese jedoch wurde bei der neuen Geburt nicht neu
gemacht. Wir denken immer noch gleich (Seele) und wir sehen immer noch
gleich aus (Körper, Leib). Die Seele ist nicht tot sondern muss
erneuert werden und dies geschieht durch das Wort Gottes und ist ein
Prozess der nicht von heute auf morgen geschieht. Das was Sie als
“altes Ich”, dass immer noch lebendig ist merken ist Ihre Seele die
durch das Wort Gottes erneuert werden muss. Wenn die Seele eines
Menschen tot wäre......dann wären wir nur noch einen Gegenstand.

2. Kor.5,17
Darum, ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte
ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden

Die neue Geburt macht uns zu einer vollkommen neuen Kreatur im Geist.
Wir sind im Ebenbild Gottes erschaffen und Gerecht genauso wie vor dem
Sündenfall. Doch nun müssen wir diesen neuen Menschen auch anziehen.
Das heisst, dass was innerlich passiert ist muss auch äusserlich
sichtbar werden und dies ist ein Prozess. Wenn Sie heute sterben
würden aber vorher Jesus als Ihren Herrn angenommen haben dann wären
sie im Himmel, weil Ihr Geist aus Gott geboren istl.

Jak 1,21
Deshalb legt ab alle Unsauberkeit und das Übermaß der Schlechtigkeit,
und nehmt das eingepflanzte Wort mit Sanftmut auf, das eure Seelen zu
erretten vermag

Röm.12,2
Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt
durch die Erneuerung des Sinnes (oder des Denkens), daß ihr prüfen
mögt, was der Wille Gottes ist: das Gute und Wohlgefällige und
Vollkommene.

Also wir müssen lernen so zu denken wie das Wort Gottes sagt, dazu
müssen wir uns mit dem Wort Gottes ernähren. Das heisst das Wort
Gottes lesen Tag für Tag und auch gute biblische Lehre zu lesen und zu
hören. Dies ist ein Prozess, darum lassen Sie sich nicht entmutigen.

Das was Sie noch als “altes Ich” spüren ist also Ihre nicht erneuerte
Seele. Wenn ein Mensch stirbt, dann verlässt der Geist und die Seele
den Körper. Was wir beerdigen ist nur der Körper, sozusagen der
“Erdanzug” in dem wir auf dieser Erde leben.

Die Bibel redet auch von einem inneren und einem äusseren Menschen

2.Kor 4,16
Deshalb ermatten wir nicht, sondern wenn auch unser äußerer Mensch
aufgerieben wird, so wird doch der innere Tag für Tag erneuert.

Der innere Mensch ist der von neuem geborene Geist, der äussere wird
der Körper und die Seele genannt.

Die Bibel lehrt uns auch das wir die Werke des Fleisches kreuzigen
müssen. Die Werke des Fleisches und der Leib sind nicht das gleiche.
Die Werke des Fleisches sind die Handlungen der nicht erneuerten
Seele.

In Gal.5,19-21 und Eph 4,25-32 werden die Werke oder Handlungen des
Fleisches aufgezählt. Diese gilt es zu kreuzigen oder zu töten. Das
hat aber nichts mit Kasteiung zu tun, sondern wir sollen diesen Dingen
nicht nachgeben auch wenn wir dies in bestimmten Situationen gerne tun
würden und auch machmal tun werden. Dann steht uns aber jederzeit die
Vergebung zu um die wir bitten können und sollen.
Darum sollen wir uns darin üben immer mehr den neuen Menschen
anzuziehen wie: Barmherzigkeit, Freundlichkeit,
Vergebungsbereitschaft, liebevolles Verhalten usw. (Kol. 3,12-13)

ch kann Sie also sehr gut verstehen, dass Sie mit dem “alten Ich”wie
es oftmals genannt wird und dem Neuen das geworden ist Probleme haben.
Mir ging es damals auch so bis ich begriffen habe, dass dies meine
nicht erneuerte Seele ist. Dies hat mir auch geholfen zu verstehen
warum sich manche Christen so “unchristlich” benehmen. Ich dachte
früher wenn jemand Christ wird dann verhält er sich sofort richtig
weil ja alles Neu geworden ist. Doch dann habe ich begriffen, dass es
um Verhalten und Wachstum geht das ein Christ gemäss der Bibel und
durch das Wort Gottes ändern muss und kann weil er dazu befähigt ist.
Es geht nun darum, dass wir uns antrainieren danach zu handeln und zu
denken wie es das Wort Gottes sagt. Dies zu Erkennen hat mich auch
frei gemacht von den ewigen Verdammnisgefühlen wieder versagt zu haben
als Christ. Gott ist gut und er kennt uns, er verdammt nicht sondern
er hilft uns immer wieder auf.

Ich hoffe, dass ich Ihnen damit helfen konnte.
Wenn Sie noch Fragen haben, dann dürfen Sie mir jederzeit schreiben,
ich beantworte Ihre Fragen gerne.

Liebe Grüsse

Anita

Leiterin “Leben im Sieg”

E-mail: anita@lebenimsieg.de

www.lebenimsieg.de