Motor/Getriebe - Dichtungen

Mein größter Bangemacher :-(

Kopfdichtungen und Getriebesimmerringe bzw. Kurbelwellendichtung/ Simmerring oder auch Burgmanndichtung usw. usf......

 

Kopfdichtung ok, aber bei den anderen muss wohl der Motor raus...*Zitterbibber*

 

Chronischer Geldmangel und/oder grad keiner da, 

"der mir mal eben schnell helfen könnte",

werden das Projekt wohl noch etwas dauern lassen bis es in Angriff genommen werden kann.

 

Aber siehe da, kurze Zeit später war jemand gefunden *freu*

Mit jenemwelchen ich nun in Kontakt stehe und dann werden wir bzw. mehr Er als ich, die Sache in Angriff nehmen.

 

Material ist auch schon was besorgt:

 

Deckeldichtung

Burgmanndichtung

Ölwannendichtung

Simmerring

 

Für das Schaltgetriebe werden 3,4 ltr. Öl benötigt. Und zwar Typ A Suffix A, welches die Mercedes Freigabe(Spezifikation) Nr.: 236.2 aufweist.

Hier die Liste: Getriebeöl

 

Für den Motor werden 10 ltr. Öl benötigt.

Und zwar eines, welches die Mercedes Freigabe Nr.: 228.1 hat.

Hier die Liste: Motoröl

Ich hatte bis dato Liqui Moly Formula Super genommen, welches auch die Freigabe hat. Möchte aber nun gerne mal ein "Spezieleres" Öl ausprobieren. Aber nur vieleicht ;-)

Z.B. von Millers

oder von Wagner

Das sind halt stolze Preise für das Miller aber wenn das nix kann weiß ich´s auch nicht...

evtl. werde ich auch Liqui Moly Nova Super 15W-40 versuchen.

Das hat auch die Speziele Freigabe von Mercedes erhalten und sie schreiben, das es speziel für ältere Fahrzeuge geeignet ist. Und liegt in einem wesentlich annehmbareren Preisgefüge. Bei einem Ölwechsel benötigt man 10 ltr. plus nochmal 5 ltr. welches man zum nachkippen braucht. Da sind wir bei guten 100.- Euronen *gulp*

Während bei dem Nova Super nur die hälfte zu Zahlen ist.

 

Dazu kommt noch, was man öfters hört, daß die ganze Simmerringneumachaktion nur ca. 10.000 km hält.

Die Kurbelwelle hat mit Sicherheit, nach den km und den evtl. nicht ganz so pflegenden Vorbesitzern, Spiel in den Lagern und da ist auch ein neu eingelegter Ring nach einem Jahr wieder eingelaufen. Sprich, die Kurbelwelle müsste raus und überarbeitet werden...

Aber ich werde berichten, wenn wir alles offen haben und die Ölwanne unten ist, wie das Spiel ist..............

 

In jedem Fall kommt eine Motorkapselung/Wanne drunter.

Der Tüv ist dann zufrieden und auch die Strasse bleibt sauber.

Und mal Ehrlich: Ein Senior darf auch Inkontinent sein, oder? ;-)

Das fangen wir dann mal schön auf, kippen immer wieder brav hinterher und alle halbe Jahr machen wir die Windel sauber und gut is................ ;-))

 

Hier die benötigten Dichtungen:

Die beiden Weißen (ne, nicht die ausm Mörgenland) sind für Ölwanne.

ebenso die beiden dünnen Streifen rechts davon.

Die beiden dickeren/kleineren daneben dind die Burgmanndichtringe für hinten (Getriebeseitig).

Danach der Simmerring für vorne.

Und unten die Deckeldichtung für vorne. (Die ist ein wenig dünn...evtl doch direkt bei Mercedes einkaufen?)

Hier im nächsten Bild kann man schön den Simmerring und hinten dran die Deckeldichtung

sehen. Ist die Nummer 88 und 86 wenn ich das richtig erkennen kann...

Hier auch nochmal mit der Nummer 9 und 8

Und hier jetzt nochmal im Gesammten.

Nr. 9 und 8 nochmal für vorne.

Nr. 28 für die Ölwanne.

Nr. 10 die Burgmanndichtungen.

Und weil das so schön war, hier ein weiteres mal die dichtungen für die Ölwanne.

 

So, haben fertig ;-)

 

Leider ist es diesmal mit vielen und ganz genauen Bildern Essig, denn meine Camera hat sich leider verabschiedet....Friede Ihrer Asche.... ;-)

Ein paar habe ich trotzdem, dank einer lieben Helferin die extra Heimgefahren ist um Ihre zu holen.

Wir waren eh mehr mit Schrauben beschäftigt, so dass die Bildermacherei da ins hintertreffen geraten ist.

 

Es gibt aber etliche Hilfen und Bilder im Netz

z.B.:  Einbau der Burgmanndichtung


Hier eine sehr schöne Bebilderung: 
Burgmanndichtung an einem Hanomag

 

Aber mal Ehrlich...wollt Ihr das wirklich alleine machen?

 

Ruft doch einfach den Jan aus Würzburg (0157-89160790) an, der ist angehender Nutzfahrzeugmechanikermeister, hat richtig Ahnung, ist ein ganz entspannter junger Mann der richtig flott seine Arbeiten macht und bei dem jeder Handgriff sitzt.

und überhaupt....Er ist Jung und braucht die Arbeit ;-)

Wenn er dann noch seinen Freund dabei hat nebst holdem Weibe, seid Ihr in den richtigen Händen!

 

Ich beziehe mich jetzt nur auf die Dichgtung hinten (Getriebeseitig).

Und was soll ich sagen?:

 

SCHAUT, DAS IHR DIE RICHTIGEN HABT!

 

Da gibbet nämlich zwei verschiedene Ausführungen je nach Motornummer.

Die eine (die hatte ich mitgebracht) war wesentlich dicker.

Ich brauchte die dünnere (6mm) denn die größere hat def. nicht gepasst.

Die alte die drinne war bewies das ganze von vorneherein.

Kucksdu hier:

Burgmanndichtung
Burgmanndichtung

 

Und jetzt kommt der zweite Hammer:

 

Normalerweise und auch Logischerweise kommt unten eine dieser Dichtungen rein und natürlich dann auch oben.

 

Ihr werdet es nicht glauben und auch ein altgedienter Mercedeschefschraubervordemherrn konnte es nicht glauben, aber es ist wahr:

Hier zumindest bei meiner Motorvariante kommt oben keine Dichtung rein!!!

Keine Nut ...nichts zum einlegen der Dichtung!

 

Jan hat sogar die Kurbelwelle abgelassen, was man eigentlich nicht unbedingt machen muss, um das genauer zu sehen. Aber def. kann man da keine Dichtung einlegen!

Es war auch keine alte Dichtung drinn, davon mal abgesehen.

 

Seeehr Mystik das ganze...

 

Hier nun noch ein paar Bilder...mehr habe ich leider nicht :-(

Da war die Kurbelwelle auch schon wieder oben, so dass man das Beweisbild leider nicht hat :-(

Wir waren einfach zu verblüfft...

Holt euch also Hilfe dazu, denn alleine das Getriebe ist richtig schwer.

Und es geht halt schneller das ganze.

Wir haben zu dritt ca. 15 Stunden gebraucht mit Teile holen und allem drumunddran.

 

So, mal sehen wie lange das nun Dicht bleibt. Die meisten sagen, das es nur ca. 10.000 km halten würde. Ich hoffe mal das es länger hält zumal meine Kurbelwelle noch kein bischen eingelaufen ist. Das ist natürlich schonmal sehr gut, denn ansonsten ist der neue Simmerring bald wieder oval.